Kleinwalsertal 2020 – Tag 2 – vom Wäldele über das Gottesackerplateu zur Auenhütte

Heute ging es zu unserer ersten „schwarzen“ Tour in diesem Urlaub 😉

Frisch gestärkt starteten wir nach einer gefühlt ewigen Busfahrt am Sonnblick in Wäldele

Vor uns lagen 880 m Aufstieg bis zur Gottesackeralpe. Normale Wanderwege suchten wir vergeblich. Es ging gleich von Anfang an über Stock und Stein, wobei … mehr Stein! 🙂

Auf dem Weg nach oben bekamen wir auch noch eine kleine Geschichtsstunde; wir trafen auf ein Jäger- und Hirtenlager der Vorzeit. Entdeckt wurde dies im Jahr 1998. Wanderhirten nutzten den Platz vor allem mit Ziegen und Schafen.

Nach dieser kleinen Exkursion ging es dann wieder über Kalksteingebilde weiter nach oben.

Endlich erreichten wir die Gottesackeralpe. Nach einer kurzen Rast an der Alpe machten wir uns auf den Weg über das steinige Gottesackerplateau.

Hier die Reste der Gottesackeralpe… wäre der Wirt nicht so geizig gewesen würde diese noch stehen.

Laut Sage hielt dort ein Bettler eines Tages um eine Gabe an, wurde aber mit Hohn abgewiesen. Da verfluchte er die Alpe, und siehe da, ein Erdbeben verschlang diese, Sturm und Regengüsse fegten und schwemmten Wald und Boden hinweg, so dass nur noch das kahle Gestein übrig blieb.
So sah es dann aus …

… und das war auch unser Weg. Konzentration und Trittsicherheit waren die nächsten 2 Stunden gefragt, während es über schroffen Kalkstein gehend und kletternd weiterging.

Und endlich kam auch schon der Hohe Ifen und das Hahnenköpfle in Sicht 🙂

Puuuuh, das war ne harte Nummer 🙂
Und nu ging es nur noch Bergab……………….. Schließlich mussten wir ja noch die letzte Talfahrt erreichen, da Thomas‘ Meniskus schlapp machte 🙈
Da dauerte der Weg etwas länger als geplant… 😉

Nach hartem Abstieg unter stümperhafter Zuhilfenahme der Wanderstöcke, hatten wir uns nun endlich ein Weizenbier in der Auenhütte verdient… Prost……

Leider hat meine Apple Watch die GPS-Daten nicht getrackt…

Gesamtzeit 6,16 std
Höhenmeter 880m

Danach hatten wir uns unser Essen auch verdient…

Morgen seh‘n wir uns im Wildental……..
…so long 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s