West Highland Way – Tag 4

Endlich wurden wir vom Wecker geweckt 😂 Runrigs Loch Lomond hat alle Mitbewohner im Bunkhouse erwachen lassen 🤔☀️

Nach einem gemütlichen Frühstück mit perfekt motivierender Playlist schnürten wir wieder unsere Wanderschuhe und machten uns wieder auf den Way – heute per Trampelpfad, ohne Taxi! 😂

Ab durch einen verschlungen Pfad, an den Wasserfällen und nochmals das Inversnaid Hotel passierend ging es wieder am Ufer des Loch Lomond entlang, wie nah sollten wir später dann noch merken 🗻🌊🗻

Laut unserem Reiseführer übrigens eine der schwersten Etappen des gesamten Trails. Vor allem bei dieser brütenden Hitze! Die Ziegen die wir trafen haben eigentlich das einzig richtige gemacht…. nur wenn wir uns nach Baden in den Sand gelegt hätten wären wir nicht mehr hochgekommen 😂

Ziemlich zur Halbzeit haben wir einen Afrikaner aus Simbabwe 🇿🇼 getroffen, knackige 74 Jahre alt. Wir hatten uns sehr gut unterhalten und eine kleine Lektion in Afrikaans bekommen. Wen man nicht alles beim Wandern trifft 🤷🏼‍♂️

Und die Sache mit den Fähren verfolgt uns immernoch 🤔🙈

Weiter ging es durch atemberaubende Landschaften mit herrlichen Bluebell und Bärlauch Feldern.

Aber auch viele Steinige Abschnitte mit Kletterpartien und unwegsamen Gelände durften wir heute erleben.

Diese wurden aber sofort wieder mit einer tollen Sitzgelegenheit wieder gut gemacht 👍🏻

Nun kamen wir langsam an das Ende des Sees und auch schon in die Nähe unseres Etappenzieles

Der Ort unseres Ziels – Inveraran

Und unsere heutige Speisekammer – Beinglas Camping ⛺️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s